"Hoffmanns Erzählungen"

Buchvorstellung & Blogpremiere

am Freitag, den 25.01.2019 um 20:30 Uhr

im Kommunalen Kino in der Pumpe, Hassstraße 22, 24103 Kiel

 

mit Filmvorführung, Lesung, Performance und Livemusik der Safar-Band aus Kiel.

Filmtrailer ab Mitte Dezember auf www.kottelwik.com.

11.11.2018

Was für ein Leben würde Kaiser Wilhelm der II. führen, lebte er heute noch? Was für ein Leben würde J.W. von Goethe führen, lebte er heute noch? Was für ein Leben würden ganz normale Menschen aus einem Kiel von vor dreihundert Jahren führen, Bauern und Fischer, hätten sie es geschafft, Kriege und Krankheitswellen der letzten Jahrhunderte zu überleben?

 

Mit dem Romanprojekt "Hoffmanns Erzählungen" stellen wir eine satirische Erzählung vor, die sich mit dem Einfluss vergangener Diskurse auf die Gegenwart beschäftigt. Wir greifen aktuelle Themen auf und setzen sie mit der europäischen Vergangenheit in Verbindung: Woher z.B. kommt das Gedankengut einer Reichsbürgerbewegung? Und inwiefern ist die Novemberrevolution von 1918 mit dem heutigen multikulturellen Europa verknüpft?

 

Am Freitag, den 25.01.2019 präsentieren wir das Projekt zum ersten Mal in der Öffentlichkeit: mit Filmvorführung, Lesung, Performance und Live-Musik der Safar-Band aus Kiel. Im kommunalen Kino in der Pumpe, Hassstraße 22 in Kiel, um 20:30 Uhr. Wir freuen uns auf euch!

Wir sind zwei Autoren und Filmemacher aus Kiel. Wir verdienen unser Geld in sozialen Berufen, mit Kindern und Menschen mit Behinderung. Privat schreiben wir literarische Texte und arbeiten an Filmkonzepten. Wir nehmen gerne Aufträge entgegen für Imagefilme, Text- und Photoarbeiten, sowie Aufbau und Pflege von Webseiten.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt: Texte, Bilder, Musik, sowie eingebettete Videos. Alle Rechte liegen bei Inga und Michael Sindt, bzw. bei beteiligten Künstlern, Textern, Zeichnern und Musikern. Urheberrechtsverletzungen werden analysiert und ggf. geahndet, ein findiger Medienanwalt steht uns zur Verfügung. Wer tatsächlich daran interessiert sein sollte, Material von uns zu nutzen, ist herzlich eingeladen nachzufragen. Aber Klauen ist scheiße.

gefördert von der